News

1. Regionsmeisterschaften der Damen, Herren und Altersklassen im Einzel

.... vom 08.-10. Juli 2011 fanden die Regionsmeisterschaften im Einzel auf der Anlage des Ahlhorner SV statt

„von Leistungsklasse 1 bis 19 war alles dabei...“

Absolut hochklassiges Tennis konnten die zahlreichen Zuschauer am Wochenende bei den ersten Regionsmeisterschaften der neugegründeten Tennisregion Oldenburger Münsterland bewundern. Auf der Anlage der Tennisabteilung des Ahlhorner SV wurden am Wochenende vier Konkurrenzen ausgetragen. Für den Start und das Zusammenwachsen der Region war die Teilnehmerzahl in Ordnung; gab es in vielen „Altkreisen“ doch schon lange keine Erwachsenenmeisterschaften mehr. Nichts desto trotz wird der Regionsvorstand weiter versuchen noch mehr Erwachsene zu diesen Meisterschaften mit Ranglisten- und Leistungsklassenwertung zu motivieren um den Stellenwert des Turniers sukzessive so zu dem zu steigern wie er eigentlich aufgrund der großartigen Mannschafts- und Einzelleistungen der Erwachsenen und Jugendlichen im Landesvergleich sein müsste. Der Ahlhorner SV war für die Premiere als Ausrichter eine glückliche Wahl. Das Vereinsteam um den Vorsitzenden Rainer Ludwig bot allen Beteiligten einen tollen Rahmen. Insbesondere ihnen galt deshalb auch der besondere Dank der Regionsvorsitzenden Beate Lonnemann und des Regionssportwartes Michael Bahlmann.

Im Turnier wurden alle gesetzten Spieler und Spielerinnen ihren Positionen im Turnier voll gerecht. Fast alle Top-Gesetzten gewannen am Ende auch die Konkurrenz oder erreichten das Finale. Auch wenn sie im laufe des Turniers hin und wieder Stolpersteine zu bewältigen hatten. Nur bei den Herren 40 stellte die Nummer 2 Christian Wendel (TV Vechta) dem Favoriten ein Bein. Nach verlorenem ersten Satz übernahm Wendel gegen Ingo-Klaus Ballmann (TCGW Barnstorf) die Initiative nutzte am Ende die Angeschlagenheit von Ballmann und gewann verdient im dritten Satz. Favorit Berthold Knipper (TV Vechta) hatte in der Vorrunde genauso mit seinem Gegner zu kämpfen wie Finalgegner Manfred Hellmann (TV Lutten). Sowohl Erwin Schlotfeld (Ahlhorner SV) wie auch Günther Göttke (TV Lohne) verlangten den Favoriten alles ab und zwangen sie in den dritten Satz. Hier behielten dann aber Knipper und Hellmann die Oberhand. Im Endspiel hatte dann Manfred Hellmann der Turnierroutine von Knipper nichts mehr entgegen zu setzen. Knipper errang den Titel mit 6:1 und 6:4. Auch bei den Damen bestätigte sich die Setzung. Im Endspiel standen sich Marie Kleine Bornhorst (TC Dinklage) und Samira Weihs (TV Vechta) gegenüber. Nach anfänglichen Unsicherheiten übernahm Marie die Führung und gewann mit 6:4 und 6:1. Das „High-Light“ des Turniers boten den zahlreichen Zuschauern die beiden Mannschaftskollegen Daniel Rolfes und Christoph Bullermann vom TC Nikolausdorf-Garrel. Schnell gewann der ehemalige Landesmeister der Herren 30 und DTB Ranglistenpieler Rolfes den ersten Satz mit 6:0 bis Bullermann zunehmend Paroli bot und die steigende Fehlerzahl des Gegners ausnutzte. Bullermann schaffte sogar Breaks gegen den eigentlich enormen Aufschläger. Doch im Tie-Break fehlte dann doch der letzte Punkt. Rolfes glich Satzbälle aus und besiegte Christoph am Ende mit 6:0 und 7:6.

Ein weiteres Novum in der Region war vielen Teilnehmern vor Antritt gar nicht aufgefallen und überraschte positiv; Vorsitzende Beate Lonnemann überreichte den stolzen Siegern das ausgelobte Preisgeld für die ersten und zweiten Plätze und dankte noch einmal allen Teilnehmern für ihre Nennungen sowie dem Ahlhorner SV für das hervorragende Ambiente.

Fotos: Teil 1 (Otto Staggenborg | Teil 2 (Otto Staggenborg) | Teil 3 (Otto Staggenborg) | Teil 4 (Otto Staggenborg) | Teil 5 (Otto Staggenborg) | Teil 6 (Michael Bahlmann)
Termin-/Teilnehmerliste
Meldbogen
Ausschreibung